Frieda – Das Dialogmobil

Seit Oktober 2019 ist Frieda am Start und kann für Kinder- und Jugendbeteiligungsaktionen und Informationsveranstaltungen  von Verbänden, Städten und Gemeinden, Jugendgemeinderät*innen, … im Landkreis Konstanz ausgeliehen werden.

Frieda ist ein gemeinsames Modellprojekt des KVJS mit dem Landkreis Konstanz und der Kreisjugendpflege Konstanz und wird ebenfalls gefördert durch die Jugendstiftung Baden-Württemberg und Jugend BEWEGT. 

Die Idee dahinter ist, Kinder und Jugendlichen mit einem Gefährt mit Wiedererkennungsfaktor – unsere Frieda – an den Plätzen aufzusuchen, an denen sie sich aufhalten, und hier mit ihnen in den Dialog zu gehen.
Die Veranstaltungen können einerseits mit Politiker*innen erfolgen, mit denen junge Menschen ins Gespräch kommen möchten, oder als Informationsveranstaltungen stattfinden.
Dies soll nicht unangekündigt entstehen, sondern in der Presse und durch gezielte Werbung beispielsweise an Schulen oder in Jugendtreffs beworben werden.

Das übergeordnete Leitziel des Dialogmobils ist, die Kinder und Jugendlichen und die Kommunen räumlich sowie inhaltlich zu erreichen, ihnen die Wichtigkeit der Beteiligung bewusst zu machen und diese gemeinsam umzusetzen. Die Art, wie junge Menschen funktionieren, soll integriert werden.

Unsere Mitgliedsverbände und -vereine können Frieda – Das Dialogmobil über uns reservieren. Meldet Euch dafür gerne via Mail: info@kjr-konstanz.de

Frieda ist auch auf Instagram zu finden: frieda_dasdialogmobil

Frieda ist auch mit diversen Gegenständen ausgestattet. Mehr dazu findet Ihr hier.