72 Std-Aktion BDKJ

72-Stunden-Aktion im Dekanat Konstanz
Im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des Bundes der katholischen Jugend (BDKJ) im Dekanat Konstanz setzen insgesamt 250 Jugendliche in zwölf Aktionsgruppen zwischen dem 18. und 21. April 2024 ein ökologisches, soziales oder politisches Projekt um. Schirmherr der Ehrenamtsaktion „Uns schickt der Himmel“ im Landkreis Konstanz ist Landrat Zeno Danner.

Startschuss ist am 18. April um 17:07 Uhr. Projekte für diese besondere Aktion können ganz unterschiedlich aussehen – ein Begegnungstag im Senior*innenheim, die Gestaltung eines Spiel- oder Grillplatzes, eine Sammelaktion für einen guten Zweck oder der Einsatz für Bienen und Insekten.

„Ich finde es richtig gut, dass sich so viele Kinder und Jugendliche in verschiedenen Projekten einsetzen. Das bedeutet, dass ihnen wichtig ist, was um sie herum passiert und
dass sie ihre und unsere Zukunft aktiv gestalten wollen. Deshalb unterstütze ich die Aktion sehr gerne“, so Landrat Zeno Danner.

Auch Jugendreferentin Lisa Neubauer, die gemeinsam mit dem Koordinierungskreis die Aktion im Dekanat Konstanz organisiert, erklärt: „Die 72-Stunden-Aktion ist ein toller Beweis dafür, dass Kinder und Jugendliche sich sozial engagieren.“

Mit im Koordinierungskreis ist Bildungsreferentin Diana Alt vom Kreisjugendring Konstanz e. V. Für sie ist die 72-Stunden-Aktion des BKDJ ein tolles Beispiel für ehrenamtliches Engagement bereits im Kinder- und Jugendverbandsbereich: „Kinder und Jugendliche engagieren sich ehrenamtlich in zahlreichen Vereinen und Verbänden. Diese Aktion macht dieses Ehrenamt nochmals sichtbar.“

Auch in diesem Jahr beteiligen sich viele Gruppen: KjG Altstadt, Minis und Sommerlager St. Gebhard-Bruder Klaus, Minis Orsingen, DPSG Markelfingen, Leitungsrunde Allensbach, KjG und Minis St. Verena Dettingen, KJL Litzelstetten, KjG und Minis St. Martin Wollmatingen, DPSG Bruder Klaus (Füchse), DPSG Bruder Klaus (Schlümpfe), KjG St. Suso und KjG St. Georg-Maria Hilf.

Für eine erfolgreiche Aktion braucht es auch Menschen vor Ort, die die engagierten Jugendlichen unterstützen. Die Art der Unterstützung kann dabei ganz unterschiedlich sein,
egal ob ein großes Sponsoring, Sachspenden oder einfach nur etwas Aufmerksamkeit. Einfache Dinge wie ein kleines Getränk, ein belegtes Brötchen oder aber auch Werkzeug
helfen den Jugendlichen ungemein weiter, konzentriert an ihren Aufgaben zu werkeln. Unterstützung aus der Politik gibt es nicht nur aus dem Landkreis von Landrat Danner
sondern auch von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der die Schirmherrschaft auf Landesebene übernimmt.

Weitere Informationen und Hinweise zu Unterstützungsmöglichkeiten finden sich unter www.72stunden.de und www.bdkj-freiburg.de/72hilfe.

Fragen beantwortet das Jugendbüro Konstanz unter lisa.neubauer@kath-dekanat-konstanz.de, 07531/9189182 oder 0163/1332339.

72-Stunden-Aktion-Banner
Bild: Marlene Pellhammer
Menü